Biologicum Almtal

Das Biologicum Almtal ist eine jährliche Veranstaltung für die populäre Vermittlung biologischer Wissenschaft und ihrer internationalen Spitzenforschung.

Es befasst sich als transdisziplinäres wissenschaftliches Symposium mit den zentralen Themen der modernen Biologie, immer mit dem Blick auf den Menschen. Es bietet einem natur- und geisteswissenschaftlich interessierten Publikum Einblick in internationale Top-Forschung. Renommierte Vortragende gehen in Kommunikation mit dem Publikum den Fragestellungen des Themas nach. Das Programm umfasst Vorträge, Exkursionen, Workshops und Diskussionen auf Augenhöhe. Kongresssprache ist deutsch, internationale Referenten können auch auf englisch referieren. Ziel der Veranstaltung ist es, ein interessiertes Publikum mit Top-Proponenten aus Wissenschaft und Praxis in der Farbenpracht des Almtaler Spätherbstes in einer Art natürlicher Klausur zu einem intensiven dreitägigen Dialog zu animieren. Eine Begrenzung der Teilnehmerzahl auf ca. 150 Personen gewährleistet das persönliche Gespräch, gemeinsame Aktivitäten und Erfahrungen. Veranstalter ist der Verein Biologicum Almtal.

Prof. Dr. Kurt Kotrschal
Prof. Dr. Kurt Kotrschal, wissenschaftlicher Leiter

Wissenschaftlicher Leiter des Biologicum Almtal ist Prof. Dr. Kurt Kotrschal. (Professor an der Universität Wien, Department für Verhaltensbiologie, Leiter der Konrad Lorenz Forschungsstelle, Gründer des Wolf Science Center in Ernstbrunn).

Das Almtal ist durch die Konrad Lorenz Forschungsstelle der Universität Wien in Kooperation mit dem Cumberland-Wildpark seit Jahrzehnten mit biologischer Spitzenforschung verbunden.

Als zentraler Ort steht in Grünau das moderne Veranstaltungszentrum des barocken Pfarrhofes zur Verfügung. Die genaue Adresse: Kirchenplatz 2, 4645 Grünau im Almtal